Hautpflege im Sommer: Wie schütze ich meine Haut vor Sonne?

Hautpflege im Sommer hat vor allem eine Priorität: Ausreichender Sonnenschutz. Benötigt werden nicht nur spezielle Hautschutzlotionen mit UV-Faktor. Auch ein Bewusstsein darüber, wann und wie lange man sich dem Sonnenlicht aussetzen darf, spielt eine große Rolle – nicht nur bei der Hautkrebsvorsorge.

Hautpflege im Sommer Köln Düsseldorf NRW

Hautpflege im Sommer ist kein einfacher Schutz vor trockener Haut oder unangenehmen Sonnenbrand. Der richtige Umgang mit dem Sonnenlicht ist ein wesentlicher Faktor für unsere Gesundheit. Mediziner und Gesundheitsbehörden klären auf, dass sich die Hautkrebsrate seit den 80er Jahren mehr als verdreifacht habe. Selbst nach vielen Jahren könne zu intensive Sonnenstrahlung noch Krebs verursachen.

Hautpflege im Sommer: Worauf ist zu achten?

Generell gilt: Hautstellen wie das Gesicht, der Nacken usw. müssen bei jedem Gang vor die Tür mit einem ausreichenden Sonnenschutz versehen werden – etwas, das auch im Winter nicht per se vernachlässigt werden darf. Bei der Hautpflege im Sommer kommt es zusätzliche auf die Tageszeit an. Die Zeit zwischen etwa 11 bis 15 Uhr sollte man an sehr heißen Tagen in geschlossenen Räumen verbringen. Wann dies der Fall ist, hängt mit dem UV-Index zusammen, der auf der Webseite des Bundesamtes für Strahlenschutz einsehbar ist.

Auch zu beachten ist, dass UV-Strahlen durch normales Fensterglas dringen und ihre Intensität durch diese sogar noch verstärkt werden. Dasselbe gilt für Wasser. Wer glaubt, dass der Sprung in den Pool, den See oder das Meer vor der Sonne schützt, der irrt gewaltig. Auch hier werden die Strahlen im Wasser noch gebündelt und sind somit intensiver. Hinzukommt, dass das Wasser die Haut permanent kühlt, so dass man kein Gefühl für Verbrennungserscheinungen bekommt. Besonders ausgedehnte Badegänge, beispielsweise intensives Sportschwimmen oder auch Schnorcheln können mit exzessiven Sonnenbränden enden.

Was passiert bei schlechter Hautpflege im Sommer?

Hautpflege im Sommer UV-StrahlenDass intensive Sonnenstrahlung zu Sonnenbrand führt, ist allgemein bekannt. Doch selbst, wenn die Hautoberfläche noch keine Auffälligkeiten erkennen lässt, kann die ultraviolette Strahlung der Sonne unser Erbgut beschädigen. In vielen Fällen repariert der Körper diese dann wieder. Wenn die Haut aber zu häufig den schädlichen Strahlen ausgesetzt wird, bildet sich Krebs. Hautpflege im Sommer bedeutet also vor allem das Risiko vor einer Krebserkrankung gering zu halten.

Daneben hat die richtige Hautpflege im Sommer auch einen wichtigen ästhetischen Faktor. UV-Licht transportiert freie Radikale. Auf diese Weise wird aktiver Sauerstoff erzeugt, welcher den kollagenen Fasern schadet. Wenn dies passiert, verliert die Haut an Elastizität und es bilden sich Falten. Auch Sonnenflecken und Äderchen zeichnen sich auf der Hautoberfläche ab und stören das äußere Erscheinungsbild. Wer sich durch intensive Sonnenstrahlung also nur einen schönen Teint erhofft, um sexy zu wirken, kann bei falscher Handhandhabung genau das Gegenteil bewirken.

Wie sieht Hautpflege im Sommer also aus?

Wichtig bei der Hautpflege im Sommer sind also vor allem zwei Faktoren: Schutz vor UV-Strahlen und Schutz vor Austrocknen. Wenn Sie sich entsprechende Lotionen beschaffen, achten Sie am besten auf Produkte ohne Konservierungsstoffe und ohne Parfüm. Solche Zusätze reizen und schädigen die Haut mehr, als sie zu schützen. Gerade Allergiker leiden dann häufig unter empfindlichem Ausschlag. Was den Sonnenschutzfaktor betrifft, sollten gerade Menschen mit hellerer Haut auf einen hohen Schutz zurückgreifen, etwa um die 20.

Sinnvoll ist auch, für Gesicht und Körper unterschiedliche Produkte zu nutzen. Das Gesicht ist der Sonne ständig ausgesetzt und braucht daher besonderen Schutz – auch gegen die Austrocknung der Haut. Am besten ist es also, sich von einem Dermatologen oder Hautexperten beraten zu lassen, bevor man ins Geschäft geht. Das gilt auch und vor allem vor dem Urlaub. In Südeuropa ist der ohnehin schon nicht immer preisgünstige Sonnenschutz noch teurer als in Deutschland. Decken Sie sich also im Voraus mit den richtigen Cremes und Lotionen ein.

Also, ohne die richtige Hautpflege im Sommer kann das Sonnenbaden schnell zur Tortur werden. Genießen Sie die warme Jahreszeit also nur mit dem ausreichenden Schutz. Denken Sie dabei vor allem auch an Kinder. Wenn Sie alles beachten haben, kann einem sonnenreichen Sommer nichts mehr im Wege stehe – außer vielleicht das deutsche Wetter.

 

Willkommen auf dem Blog des Pantheon Aesthetic Center!

Plastischer Chirurg Georgios Hristopoulos

Mit dem Pantheon Aesthetic Center in Köln hat sich Georgios Hristopoulos, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie, seinen Lebenstraum erfüllt. In den luxuriös ausgestatten Räumlichkeiten der Praxis steht das körperliche und seelische Wohlergehen seiner Patientinnen und Patienten an erster Stelle.

Auf seinem Blog informiert er über fachspezifische Themen wie Brust- oder Gesichtsoperationen, FettabsaugungFaltenunterspritzung, die Kryolipolyse, eine minimalinvasive Methode zur Reduktion kleiner bis moderater Fettansammlungen, aber auch Fitness, Ernährung und Wellness.

Sie haben weitere Fragen? Kommen Sie uns besuchen, rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Email.