Cellfina – Effektive Reduktion Ihrer Cellulite

title thumb

Seit Ende 2016 ist auch in Deutschland eine neuartige Technologie zur Reduktion von Cellulite verfügbar: Mit Cellfina ® wird die Cellulite erstmals an der Ursache behandelt. Das Erscheinungsbild der Haut an Oberschenkeln und Po kann so deutlich verbessert werden, in vielen Fällen verschwinden die ungeliebten Dellen sogar ganz.

Das von der Firma MERZ Aesthetics entwickelte innovative Verfahren zur Behandlung von Cellulite ist in den USA bereits seit über drei Jahren in der Anwendung. Die bisherigen Resultate der Cellfina ® Behandlung können sich sehen lassen: Eine deutliche Reduktion der Cellulite, auch drei Jahre nach der Behandlung.

Cellulite Bekämpfung - Was hilft gegen Cellulite?

Orangenhaut adé?
Erfahren Sie hier alles über die neue Behandlung gegen Cellulite.

Cellulite bekämpfen mit Cellfina ® – Die wichtigsten Merkmale auf einen Blick

Deutliche Reduktion der Cellulite – mit nur einer Behandlung!

Cellfina ® bekämpft die Cellulite dort, wo sie entsteht: unter der Haut.
Mit nur einer Behandlung werden daher effektive Ergebnisse erzielt.

Mehr dazu, wie Cellfina ® genau funktioniert, finden Sie weiter unten. Das wichtigste auf einen Blick:

Kostensparend dank andauernder Ergebnisse

Der Erfolg der Behandlung kann bereits nach drei Tagen sichtbar werden, in der Regel stellt sich das Endergebnis im Laufe eines Monats ein.

Der große Vorteil der Anwendung von Cellfina ® gegen Cellulite ist ihre relative Dauerhaftigkeit: dort, wo andere Methoden entweder regelmäßig angewandt werden müssen (Sport/Ernährung, Cremes, Massagen etc.) oder ihre Wirkung lässt bereits nach kurzer Zeit wieder nach, erzielt Cellfina ® langfristige Resultate von in der Regel mehreren Jahren. Hohe Ausgaben für Cremes & Co. können Sie sich so sparen.

93 % der Frauen, die Cellfina ® ausprobierten, gaben in einer Langzeitstudie an, auch drei Jahre nach der einmaligen Behandlung mit dem Ergebnis zufrieden zu sein.*

Minimale Nebenwirkungen dank minimalinvasiven Verfahrens

Mit Cellfina ® wird zwar ein Eingriff in den Körper vorgenommen, doch es handelt sich um ein sogenanntes minimalinvasives Verfahren, welches für den Körper sehr schonend ist.

Dies bedeutet geringe Nebenwirkungen und minimale Ausfallzeiten. Anders als zum Beispiel bei einer Operation sind Sie in der Regel am nächsten Tag schon wieder voll einsatzbereit und gesellschaftsfähig.

Mehr zu den möglichen Nebenwirkungen und was nach einer Behandlung mit Cellfina ® zu beachten ist, erfahren Sie weiter unten im Text.

Medizinische Zertifizierung und sichere Anwendung

Cellfina ® verfügt in Europa über eine CE-Kennzeichnung für medizinische Geräte und ist in den USA von der FDA (Food and Drug Administration, Arzneimittelzulassungsbehörde der USA) zugelassen. Dies bedeutet für Sie getestete Sicherheit des Anti-Cellulite-Verfahrens.

Hinzu kommt, dass die Anwendung von Cellfina ® ausschließlich Ärzten und ausgewählten Kliniken vorbehalten ist, die von dem Entwickler MERZ Aesthetics speziell geschult und lizenziert wurden.

Cellfina Deutschland - Innovative Behandlung gegen Cellulite

Cellulite Behandlung mit Cellfina ® in Köln

Im Pantheon Aesthetic Center bieten wir Ihnen seit diesem Jahr exklusiv die Cellulite Behandlung mit Cellfina ® an. Das Pantheon Aesthetic Center als Teil der Beethoven 5.13 Klinik ist damit der einzige Kölner Anbieter für die innovative Cellfina ® Technologie und gehört zu den wenigen spezialisierten Anwendern für Cellfina ® in Deutschland.

Unsere bisherigen Erfahrungen bestätigen die eindrucksvolle Wirkung der Cellfina ® Anwendung gegen Cellulite.

Sie haben Interesse an einer Cellulite Behandlung mit Cellfina ®?

Aufgrund der hohen Nachfrage sprechen Sie uns für einen Termin bitte an. Die Cellfina ®–Behandlung wird nur nach einem eingehenden Beratungsgespräch und ärztlicher Untersuchung in unserer Kölner Klinik durchgeführt.

Sie können Ihre Erstberatungstermin für die Anti-Cellulite-Behandlung Cellfina ® telefonisch unter 0221 677 84 950 oder per E-Mail an anfrage@beethoven5-13.de vereinbaren.

Über unser 24h-Online-Buchungsportal können Sie außerdem rund um die Uhr einen Termin machen.

Cellulite, Orangenhaut, Bindegewebsschwäche… Unebene Haut und Dellen an den Oberschenkeln stören die meisten Frauen. Dabei ist Cellulite, im Volksmund auch Orangenhaut genannt (obwohl dies nicht zwangsläufig dasselbe ist), ein rein ästhetisches Problem. Medizinisch betrachtet, sind mit Cellulite keine gesundheitlichen Nachteile verbunden. Dennoch wünschen sich die meisten Frauen mit Cellulite eine Behandlung, die die störenden Dellen verschwinden lässt.

Erfahren Sie mehr dazu, wie die Cellulite Behandlung mit Cellfina ® genau funktioniert und ob Sie für eine Cellfina ® Behandlung in NRW geeignet sind.

Warum betrifft Cellulite eigentlich nur Frauen?

Es gibt fast keine Frau, die nicht mehr oder weniger stark unter den unschönen Dellen leidet, vor allem am Po und an den Oberschenkeln. Über 85 % der Frauen geben an, dass sich im Laufe Ihres Lebens Cellulite entwickelt hat, von welchen sich 98 % eine effektive Reduktion ihrer Cellulite wünschen.

Doch warum taucht Cellulite nur bei Frauen auf?

Dass die Cellulite nur bei Frauen auftaucht, liegt am unterschiedlich aufgebauten Bindegewebe von Frauen. Die sogenannten fibrösen Septen, die die Haut mit dem darunter liegenden Gewebe verbinden, verlaufen senkrecht zur Hautoberfläche.

Sie verlaufen außerdem quer durch die Fettzellen im Bindegewebe. Bei Gewichtszunahme bilden sich so die für die Cellulite typischen Zellen, indem die Septen die Haut an einigen Stellen nach unten ziehen und der Raum zwischen ihnen sich wie ein Kissen mit Fettzellen auffüllt.

Männer bleiben von der Cellulite aus zwei Gründen verschont.

Erstens haben sie ein festeres Bindegewebe, denn dieses ist nicht darauf angewiesen, sich starken Gewichtsschwankungen aufgrund von Schwangerschaften anzupassen. Zweitens verlaufen die fibrösen Septen im Bindegewebe des Mannes diagonal und miteinander gekreuzt, so dass die Haut gleichmäßiger mit dem darunter liegenden Gewebe verbunden ist.

Welche Methoden, um Cellulite zu bekämpfen gab es bisher?

Der Kampf gegen die Cellulite ist spätestens mit der zunehmenden Freizügigkeit von Frauen im öffentlichen Raum zum viel diskutierten Thema geworden. Wer im Sommer gern Bein zeigt, der sind die

Unebenheiten und Dellen auf Oberschenkeln und Po meist ein Dorn im Auge.

Doch welche Methoden haben Frauen bisher genutzt, um Cellulite zu mildern?

Allen voran stehen Strategien, die das Bindegewebe stärken und die Hautstruktur verbessern. Dazu zählen vor allem durchblutungsfördernde Cremes gegen Cellulite, oft auf pflanzlicher Basis, und topische Anti-Cellulite-Behandlungen, Wechselduschen und Massagen gegen Cellulite.

All diese Maßnahmen wirken an der Oberfläche und sind meist nur von geringer Wirkung von kurzer Dauer.

Eine weitere Möglichkeit, Dellen und unebenes Gewebe an den Beinen zu glätten sind apparative Anwendungen wie etwa mit Radiofrequenzen, die zu einer strafferen Haut führen, wie bei der Ultherapy. Ob diese Methode Erfolg verspricht hängt jedoch stark von der Ausgangssituation ab.

Sport und Gewichtsreduktion sowie eine gesunde Ernährung stehen ebenfalls auf dem Programm gegen Orangenhaut und Cellulite, und zeigen durchaus Wirkung. Denn wie oben beschrieben, hat eine Reduktion der Fettzellen zur Folge, dass die „Kissen“ zwischen den fibrösen Septen weniger prall gefüllt sind und die Dellen der Cellulite so weniger in Erscheinung treten.

Für viele Frauen ist eine ständige Diät und ausgiebiges Training jedoch nicht alltagstauglich, denn hierzu bedarf es Zeit und Disziplin.

Bei starker Cellulite kann außerdem eine Fettabsaugung eine Minderung der Cellulite zeigen, doch eine operative Maßnahme kommt für viele Frauen, insbesondere wenn sie nicht unter Übergewicht leiden, nicht in Frage.

Die neue Cellfina ® Methode ist folglich das erste und einzige existierende Mittel, die Cellulite nicht nur über einen längeren Zeitraum von Jahren reduzieren oder sogar ganz beseitigen kann, sondern die auch für Frauen mit ganz unterschiedlichen körperlichen Voraussetzungen und Lebensweisen in Frage kommt.

Was genau passiert bei einer Cellulite Behandlung mit Cellfina ® in Köln?

Cellfina ® beseitigt Cellulite strukturell, das heißt, die Anwendung setzt an der Ursache der Cellulite an, den fibrösen Septen im Bindegewebe.

Cellulite an der Ursache bekämpfen mit Cellfina

Cellfina ® ist ein kleines medizinisches Gerät mit einer winzigen, lanzettförmigen Nadel, welches auf die Hautoberfläche aufgelegt wird. Vor der Anwendung werden zunächst die zu behandelnden Stellen markiert. Dann wird der Bereich mit einer leichten Betäubung lokal anästhesiert.

Bevor die Nadel unter die Haut geführt wird, wird das entsprechende Gewebe mit Hilfe eines leichten Vakuums angesaugt, so dass die Behandlung an der richtigen Stelle erfolgt. Die feine Nadel wird unter die Haut geführt und leicht von der einen zur anderen Seite geführt. Bei dieser Bewegung werden die fibrösen Septen durchtrennt, die die Cellulite verursachen.

Ist eine Cellfina ® Behandlung schmerzhaft?

Dank der lokalen Betäubung spürt die Patientin während der Behandlung keinerlei Schmerzen. Die kleinen Verletzungen des Gewebes, die bei der Cellulite Behandlung mit Cellfina ® entstehen, ähneln Prellungen oder Blutergüssen und können in den Tagen nach der Behandlung leichte bis mittlere Schmerzen verursachen.

Sie heilen jedoch in der Regel rasch ab, so dass die Patientin nach drei Tagen selten Schmerzen verspürt und nur noch bei direkter Berührung ein leichter Schmerz oder eine Druckempfindlichkeit auftritt.

Mit welchen Nebenwirkungen muss ich bei einer Cellfina ® Behandlung rechnen?

Die Risiken und Nebenwirkungen bei der Anti-Cellulite-Behandlung mit Cellfina ® sind ausgesprochen gering. Neben den bereits dargestellten, relativ geringen Schmerzen, ist die häufigste Nebenwirkung das Auftreten von Blutergüssen / Hämatomen und Prellungen, die unmittelbar nach der Behandlung der Cellulite auftreten.

Weitere selten auftretende, und nicht dauerhafte Nebenwirkungen können zum Beispiel eine vorübergehende Hyperpigmentierung, Taubheit und leichtes Kribbeln oder Rötungen sein. Selbstverständlich klären wir Sie im persönlichen Beratungsgespräch über alle möglichen Nebenwirkungen auf.

Wie lange dauert eine Behandlung mit Cellfina ®?

Je nach Umfang des zu behandelnden Areals müssen Sie für eine Cellfina ® Behandlung etwa 45 bis 60 Minuten einplanen. Sinnvoll ist es, die Behandlung nicht in der Mittagspause durchzuführen, sondern sich den Rest des Tages frei zu nehmen.

Auch wenn sich der Großteil der Cellfina ® Patientinnen bereits am selben Abend wieder voll gesellschaftsfähig fühlt, sollten Sie zunächst beobachten, wie stark Sie persönlich unter eventuellen Nebenwirkungen leiden und sich bei stärkeren oder nicht besprochenen Nebenwirkungen an Ihren behandelnden Arzt wenden.

Muss ich vor und nach der Behandlung mit Cellfina ® in Köln etwas beachten?

Vor der Behandlung ist nichts Besonderes zu beachten. Für die genaue Lokalisation der Areale mit Cellulite, ist es jedoch sinnvoll, wenn Sie zwei Wochen vor der Behandlung alle Maßnahmen zur Milderung von Cellulite aussetzen (z.B. Cellulite-Cremes, Massagen und Wechselduschen).

Für die Cellfina Methode in Frage kommen selbstverständlich nur Patientinnen mit einer gesunden Haut, gerne klären wir mit Ihnen in der ärztlichen Beratung, ob Sie für eine Cellulite Behandlung mit Cellfina geeignet sind.

Nach der Cellfina Behandlung
Bei einer Cellfina ® Behandlung gibt es keine längeren Ausfallzeiten, wie etwa bei einer OP. Wenn Sie die Möglichkeit haben, nehmen Sie sich ruhig ein bis zwei Tage frei oder legen Sie Ihre Cellulite Behandlung mit Cellfina ® auf einen Freitag, um sich zu schonen. Notwendig ist dies jedoch nicht, normale körperliche Tätigkeiten sind in der Regel nach wenigen Stunden bis einem Tag kein Problem.

Das Duschen sollten Sie bis zum nächsten Tag aussetzen, Baden und den Besuch im Schwimmbad einige Tage bis eine Woche vermeiden.

Auf stärkere körperliche Belastung und Sport sollten Sie innerhalb der nächsten vier bis acht Wochen verzichten, dies gilt ebenfalls für den Saunabesuch und intensives Sonnenbaden. Besprechen sie den genauen Zeitraum mit Ihrem Arzt.

Sinnvoll ist das Tragen von Shape-Wear innerhalb der ersten zwei Wochen nach der Behandlung. In den ersten zwölf Stunden kann in diese außerdem eine absorbierende Einlage gelegt werden.

Haben Sie noch Fragen zu Cellfina ®?

Gerne informieren wir Sie ausführlich und individuell im Rahmen einer Erstberatung zur Cellulite-Behandlung mit Cellfina ®.

Die Behandlung wird in unserer Klinik ausschließlich von qualifizierten und von MERZ Aesthetics besonders geschulten Fachärzten der Plastischen Chirurgie und Dermatologie durchgeführt.

Vereinbaren Sie Ihren Beratungstermin unter der Telefonnummer 0221 677 84 950, per E-Mail an anfrage@beethoven5-13.de oder über unser 24h-Online-Buchungsportal vereinbaren.

Wir freuen und auf Sie! Ihr Team im Pantheon Aesthetic Center

*Anmerkung: 96 % der behandelten Frauen waren zwei Jahre nach der Behandlung zufrieden mit dem Ergebnis, nach drei Jahren waren es immerhin noch 93 %. Die Klinische Studie von Kaminer / Coleman / Weiss / Robinson / Coleman / Hornfeldt befragte Frauen mit einer Cellfina ® Behandlung zu ihrer Zufriedenheit und auftauchenden Nebenwirkung nach 2 Wochen, einem Monat, 3 Monaten, 6 Monaten, einem Jahr, 2 Jahren und 3 Jahren.
Quelle: Kaminer / Coleman / Weiss / Robinson / Coleman / Hornfeldt, Multicenter Pivotal Study of Vacuum-assisted Precise Tissue Release for the Treatment of Cellulite. Dermatol. Surg. 2015 / Multicenter Pivotal Study with Two-Year Follow-up, Dermatol. Surg. 2016