Gesäßvergrößerung Köln / Postraffung

title thumb

Sie interessieren sich für eine Gesäßvergrößerung in Köln? Damit sind Sie nicht allein. Der Po ist nicht nur ein Objekt der Begierde, sondern vor allem wichtiges Element eines formvollendeten Körpers. Viele empfinden ein zu kleines Gesäß als störend und ziehen eine sogenannte „Schönheits-OP,“ also einen ästhetischen Eingriff oder eine Behandlung in Betracht.

Gesäßvergrößerung Köln: Welche operativen Möglichkeiten gibt es?

Gesäßvergrößerung und Postraffung in Köln

Neben einer Gesäßvergrößerung durch Eigenfett (Lipofilling) ist heutzutage der Einsatz von Silikonimplanten die gängigste Methode. Diese ähneln den Prothesen, die auch von den diversen Arten der Brustvergrößerung bekannt sind, haben aber eine rundlichere Form, eine glatte oder aufgeraut-texturierte Oberfläche und sind mit schnittfestem, also nicht-auslaufendem, medizinischen Silikongel gefüllt. Aufgrund der Anforderungen, die das Gesäß im Alltag stellt, sind sie deutlich fester und härter als Brustimplantate. Die Implantate verbessern Form und Festigkeit des Pos effektiv und langfristig. In de Regel ist nur eine OP notwendig, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Wie sieht eine Operation zur Gesäßvergrößerung aus?

Wie bei einer Brustvergrößerung wird das Implantat entweder unter die Muskelhaut der Gesäßmuskel, der sogenannten Faszie (subfasziale Gesäßaugmentation), oder unter den Muskel selbst eingesetzt (submuskuläre Gesäßaugmentation). Damit die Implantate beim Sitzen nicht stören und evtl. Schmerzen verursachen, werden sie am oberen äußeren Gesäßquadrant implantiert. Dadurch vergrößert sich zum einen das Volumen. Zum anderen werden auf diese Art und Weise die Weichteile angehoben. So kommt es zusätzlich zu einer Postraffung mit Anhebung der Gesäßfalte.

Gesäßvergrößerung / Postraffung Köln / Düsseldorf / NRW auf einen Blick

OP-Dauer
90 - 180 min.
Anästhesieart
Vollnarkose
Klinikaufenthalt
stationär, 1 Nacht meistens
Narbenlokalisation
kleiner länglicher Hautschnitt in der oberen mittleren Pofalte, Stichinzisionen bei Liposuktion
Drainagen
meistens keine notwendig
Wiederaufnahme der gewöhnlichen Tätigkeiten
nach ca. 14-21 Tagen
Postoperative Versorgung
Tape-Verband für 5-7 Tage, kein direktes Po-Sitzen für ca. 2 Wochen, Kompressionsmieder für 6 Wochen, Sportkarenz für 2 Monate
Kosten / Preise
nach pers. Beratung

Gesäßvergrößerung Köln: Was ist zu beachten?

Wie jeder operative Eingriff gibt es auch Nachteile zu beachten. Um die Risiken bei einem Eingriff zu minimieren, ist die operative Erfahrung und Spezialisierung des behandelnden Arztes von großer Wichtigkeit. Für uns im Pantheon Aesthetic Center steht Ihre Gesundheit an erster Stelle. Daher erfolgt VOR jedem Eingriff eine ausführliche Untersuchung und Vorbereitung, und NACH dem Eingriff hochprofessionelle Pflege und ärztliche Betreuung.

Nachteile der Gesäßaugmentation durch Eigenfett

Die Gesäßvergrößerung durch Eigenfettunterspritzung bietet neben dem Vorteil, dass kein Fremdkörper eingesetzt wird, auch einen Nachteil. Der Körper baut das Fett wieder ab, so dass der Eingriff in der Regel wiederholt werden muss, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Dies kann erst nach 4-6 Monaten erfolgen.

Nachteile der Gesäßaugmentation mit Silikonimplantat

Eine Gesäßvergrößerung mit Silikonimplantat dagegen ist mit anderen Nachteilen verbunden. Es kann zu Fehlpositionieriungen des Implantats kommen (Dislokation), in der Implantathöhle kann sich Wundwasser sammeln (Serombildung) oder es tritt eine sogenannte Kapselfibrosekontraktur ein. Dabei verhärten sich die Narben um das Implantat und können Schmerzen verursachen.

Gesäßvergrößerung Köln: Mögliche Kombination operativer Varianten

Jeder Patient ist unterschiedlich in seinen Bedürfnissen. So variieren auch die Anforderungen an den plastischen Chirurgen. Auch aus diesem Grund ist es entscheidend, dass der behandelnde Arzt Erfahrungen mit einer breiten Palette an operativen Eingriffen hat. Oft ist eine Kombination von Silikonimplantaten und einer Eigenfettunterspritzung / Lipofilling ratsam. So kann das Gesäß nach Postraffung und Anhebung zusätzlich modelliert werden, um die optimale Form zu erreichen.

Zusätzliche Fettabsaugung und Entfernung überschüssiger Haut

Auch bietet sich in bestimmten Fällen eine Fettabsaugung / Liposuktion an Problemzonen an (z.B. bei der sogenannten Reiterhose oder Banane), um eine ästhetische und gleichmäßge Poform zu erreichen. Nach starkem Gewichtsverlust auf der anderen Seite sind Weichteile oft überdehnt und hängen schlaff herunter. Dann sollte der Operateur die überschüssige Haut bzw. das Bindegewebe herausschneiden. Dies erfolgt durch eine V-förmige Narbe in der hinteren Bikinilinie – in selteneren Fällen entlang der Pofalte. Man spricht dabei von einem Polifting.

Preise / Kosten / Finanzierung einer Gesäßvergrößerung Köln

Die Preise / Kosten einer Gesäßvergrößerung hängen stark ab vom Gesamtaufwand vor und nach der OP, der gewählten Operationstechnik sowie der Spezialisierung des ausgewählten Chirurgen. Jeder Patient ist unterschiedlich. Aus diesem Grund kann eine verlässliche Preisinformation erst nach einem persönlichen Gespräch mit körperlicher Untersuchung durch unseren Facharzt erfolgen.

Für weitere Informationen vereinbaren sie einen unverbindlichen Termin zur Erstberatung. Gerne informiert unser Team Sie dann auch zu unseren attraktiven Finanzierungsmöglichkeiten.

Plastischer Chirurg Köln: Gesäßvergrößerung bei Facharzt Georgios Hristopoulos

Georgios_Hristopoulos_signaturGeorgios Hristopoulos ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Er blickt auf langjährige und internationale Erfahrungen in seinem Bereich zurück. Zu seinen Spezialgebieten gehören die moderne Brustvergrößerung, Fettabsaugung sowie Faltenunterspritzung und Faltenbehandlung.

Auf Basis einer unverbindlichen Erstberatung* erstellt Herr Hristopoulos einen individuellen Behandlungsplan. Fragen Sie uns auch nach den Kosten sowie attraktiven Finanzierungsmodellen.

Machen Sie jetzt einen Termin – 24h online oder telefonisch unter 0221 677 84 960.

Das Team vom Pantheon Aesthetic Center freut sich auf Ihren Besuch!

Häufige Fragen zur Postraffung / Gesäßvergrößerung

Komplikationen sind extrem selten und zumeist temporär, z. B. Sensibilitätsstörung, Lymphödem, Serom (Ansammlung von Gewebsflüssigkeit). Die Anatomie, die Technik der Operation sowie eventuelle Probleme sind Gegenstand der eingehenden Konsultation. Sitzen kann nach der Operation noch mehrere Wochen schmerzhaft sein.
Körperliche Anstrengungen und sportliche Aktivitäten mit Belastung der Narben (Fahrradfahren, Gymnastik, Joggen etc.) sollten in den nächsten 4-6 Wochen vermieden werden. Bewegen Sie sich in den ersten beiden Wochen eher langsam und vorsichtig und vermeiden Sie in dieser Zeit schwere körperliche Betätigung. Am Ende des Eingriffes wird eine Kompressionshose angepasst. Diese sollte 6 Wochen lang Tag und Nacht tragen. Wann Sie wieder Duschen und Baden dürfen hängt vom Umfang des Eingriffs und vom Heilverlauf ab.
Die Dauer des unter Vollnarkose durchgeführten Eingriffes beträgt in der Regel ca. 2-3 Stunden und Sie sollten die Klinik ein bis zwei Tage nach dem Eingriff verlassen können.
Der Wunsch einen runderen, strafferen Po zu haben, sollte die Grundlage zu einem Beratungsgespräch sein. Fühlt man sich in enger Kleidung nicht wohl, „hängt“ der Po oder ist zu „flach“, dann lässt sich dies mit einer Gesäßvergrößerung/ Postraffung sehr gut korrigieren. Voraussetzung ist ausreichend Körperfett, dass meist von den Hüften, Flanken, Bauch oder Oberschenkeln entnommen werden kann.
Im Prinzip entspricht der Eingriff der einer Fettabsaugung plus Eigenfettunterspritzung. Was man beachten sollte ist, dass in seltenen Fällen bei massiver Gewichtszunahme das Fett im Po-Bereich „mitwachsen“ kann. In aller Regel bleibt jedoch der Po so wie er ist und ändert sich bei Gewichtschwankungen kaum.
.