Sophia Vulin, Front Office Manager

Frau Sophia Vulin arbeitet seit 2009 als Front Office Manager in der Beethoven 5.13 Klinik.

Ihr Aufgabenbereich ist durch mehrjährige Sekretariatserfahrung geprägt und beinhaltet u. a. folgende Tätigkeiten:

Sophia Vulin CV Köln

 

–    Sekretariatsverwaltung
–    Sprechstundenorganisation
–    Patientenmanagement
–    Operationsplanung und –koordination
–    Rechnungswesen
–    Firmenkundenbetreuung
–    Marketingassistenz
–    Allgemeines Klinikmanagement

 

 

Nach absolviertem Abitur im Jahr 2000 und abgeschlossener Berufsausbildung zur Rechtsanwalts- und Notarfachangestellten folgte sie dem Ruf der Großstadt, wo sie zunächst 4 Jahre lang in einer großen und renommierten Anwaltskanzlei tätig war.

Seit dem Verlassen ihrer Heimatstadt im Jahr 2004 lebt und wirkt sie im schönen Köln am Rhein.

 

Diana Hesse, Front Office Manager

pantheon-diana-pic1997 – 2009:  Medizinische Fachangestellte / Praxis für Augenheilkunde, Sauerland
2009 – 2012:  Therapiedisponentin / Asklepios, Nordseeklinik Sylt
2012 –  2013: Rezeption Wellness&SPA / Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff“  TUI, Mittelmeer&Karibik
2013 – heute: Front office, Empfang / Pantheon Aesthetic Center/ Beethoven5.13 Klinik Köln


Nadja Berger, Op-Schwester, Schwerpunkt Plastische Chirurgie

Frau Nadja Berger absolvierte 1996 nach ihrer schulischen Laufbahn die Ausbildung zur staatlich anerkannten, examinierten Kinderkrankenschwester an der J. W. Goethe Universitätsklinik in Frankfurt a. Main. Dort war sie für weitere drei Jahre auf der privaten, dermatologischen Kinderstation tätig.

Getreu dem Motto „Liebe deine Stadt“ zog es sie im Jahr 2002 nach Köln, wo sie in der städtischen Klinik in Köln Merheim in den Operationsbereich wechselte. Vier Jahre war sie dort als OP-Schwester im Fachgebiet Plastische Chirurgie, Verbrennungs-Chirurgie und Handchirurgie tätig. Im Rahmen der dortigen Zentralisierung erweiterte sie ihr Spektrum auf:

Nadja_Berger_koeln

–    Unfallchirurgie

–    Neurochirurgie
–    Augenchirurgie und
–    Thoraxchirurgie

 

 

 

 

 

Seit 2005 ist Frau Nadja Berger in der Beethoven 5.13 Klinik als verantwortliche Op-Schwester der Plastischen Chirurgie tätig.

Des weiteren ist sie technische Sterilisationsassistentin gemäß der DGSV/SGSV (Kurs 1+2).

Zu ihren Hobbys zählt sie Fernreisen, Sport und die Lebenslust der Kölner.

 

Regina Freund, exam. Krankenschwester, Stationsmanagement und Patientenbetreuung

Frau Regina Freund absolvierte ihr Staatsexamen zur examinierten Krankenschwester im Sana Klinikum Remscheid und war seitdem in verschiedenen Fachbereichen tätig.

Seit 2003 arbeitet sie als Stationsschwester in der Beethoven 5.13 Klinik.

Ihr Aufgabenbereich beeinhaltet u.a. folgende Tätigkeiten:

Regina_Freund_Koeln

 -Stationsorganisation

 -Patientenpflege

-Blutabnahme, präoperative Vorbereitung

 -Bestellung und Verwaltung von Pflegematerial und Medikamenten 

 -Dienstplanerstellung

 -Arztassistenz

 

 

Frau Freund identifiziert sich in ihrem beruflichen Dasein mit der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie.

Sie ist verheiratet und hat 2 Kinder.

Georgios Hristopoulos, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie – Lebenslauf

hristopoulos_pantheon_cv
 

Schwerpunkt:

Brustchirurgie, Straffungsoperationen, Fettabsaugung, Nasenkorrektur, Lipofilling (Eigenfettunterspritzung)

Besondere Kenntnisse / Qualifikationen:

Sachkunde Laser in der Medizin gem. § 2 MPBetriebV, Laserbeauftragter für medizinische Anwendungen gem. § 6 UVV Sachkunde Röntgendiagnostik gem. § 45 RöV medizinische Tätowierung

Chefarzt / Ärztlicher Leiter:
seit 09.2011

Ärztlicher Leiter des Fachbereiches für Ästhetisch-Plastische Chirurgie, Beethoven 5-13 Klinik Köln

Oberarzt:
05.2010 bis 05.2011

Kooperationspartner / freier Mitarbeiter der Beethoven 5-13 Klinik in Köln, Fachbereich für Ästhetisch-Plastische Chirurgie

04.2010 bis 04.2011

Belegarzt in „Geniki-Kliniki“ und „Genesis“ Privathospital in Thessaloniki, Griechenland

04.2010 bis 04.2011

Leitender Oberarzt / stellvertretender Chefarzt, Abteilung für Ästhetische und Rekonstruktive Mikrochirurgie in der Doctor´s Hospital Klinik in Athen, Griechenland

09.2008 bis 03.2010

Schlosspark-Klinik Berlin, Plastische und Handchirurgie, Zentrum für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (Dr. med. V. Moser)

01.2007 bis 03.2010

Park-Klinik Weissensee, Akademisches Lehrkrankenhaus der Humboldt Universität (Charité), Plastische, Ästhetische und Handchirurgie (Dr. med. V. Moser)

Facharzt:
11.2006 bis 12.2006

Park-Klinik Weissensee, Akademisches Lehrkrankenhaus der Humboldt Universität (Charité), Plastische, Ästhetische und Handchirurgie (Dr. med. V. Moser)

11.2006
Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie (Ärztekammer Berlin)

A.i.P (Arzt im Praktikum):
10.2006 bis 11.2006

Schlosspark-Klinik Berlin, Akademisches Lehrkrankenhaus der Freien Universität, Plastische und Handchirurgie, Zentrum für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (Dr. med. V. Moser)

04.2006 bis 09.2006

Unfallklinik Berlin, Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité, Zentrum für Schwerbrandverletzte mit Plastischer Chirurgie (Dr. med. B. Hartmann)

08.2005 bis 03.2006

Schlosspark-Klinik Berlin, Akademisches Lehrkrankenhaus der Freien Universität, Plastische und Handchirurgie, Zentrum für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (Dr. med. V. Moser)

07.2004 bis 07.2005

Park-Klinik Weissensee Berlin, Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité, Plastische und Handchirurgie (PD Dr. med. T. Mühlberger, FRCS)

01.2004 bis 06.2004

Schlosspark-Klinik Berlin, Akademisches Lehrkrankenhaus der Freien Universität, Plastische, Hand- und Mammachirurgie (Dr. med. F-W. v. Hesler)

03.2003 bis 12.2003

Park-Klinik Weissensee Berlin, Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité, Plastische und Handchirurgie (PD Dr. med. J. Hussmann)

02.2002 bis 02.2003

Park-Klinik Weissensee Berlin, Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité, Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie (PD Dr. med. G. Arlt)

08.2000 bis 07.2001

Humboldt-Krankenhaus, Akademisches Lehrkrankenhaus der Charité, Allgemein- und Gefäßchirurgie (Dr. med. C. Witte)

01.2000 bis 07.2000

Krankenhaus Neukölln, Akademisches Lehrkrankenhaus der Freien Universität, Lasermedizin (Prof. Dr. med. H-P Berlien)

Fellowships / Hospitationen:
05. bis 06.2011

International Aesthetic Medical Center, Dubai, Vereinte Arabische Emirate

04.2010

„Euaggelistria“ Privatklinik, Larnaka, Zypern

03.2010

Alma Lasers training center, Tel Aviv / Caesarea, Israel

03. und 05.2009

Doctor´s Hospital Athen, Privatklinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (MD S. Gabriel)

06.2007

„Andreas Sigros“ Hospital Athen, Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie (PhD MD O. Papadopoulos)

12.2001

Waldfriede-Krankenhaus in Berlin, Handchirurgie und Fußchirurgie (Dr. med. Willebrand)

06.2001

MU zu Lübeck, Plastische Chirurgie, Handchirurgie, Schwerverbranntenzentrum (Prof. Dr. med. Mailänder)

05.2001

Johanniter-Krankenhaus Bonn, Plastische und Handchirurgie (Dr. med. Safi)

Studium:
1992 bis 1999

Medizinstudium an der Humboldt Universität zu Berlin (Campus Charité), Abschluß mit Prädikat „gut“ (2,16)

Fremdsprachen:

Deutsch, Griechisch, Englisch, Spanisch (Basis)

Publikationen / veröffentlichte Abstracts:

Muehlberger T., Moresi J.M., Schwarze H., Hristopoulos G., Laenger F., Wong L., The effect of topical tretinoin on tissue strength and skin components in a murine incisional wound model. J Am Acad Dermatol 2005; 52: S. 583-588
Toman N., Akbas M., Hristopoulos G., Schwarze H., Muehlberger T., Fibrinkleber und Serombildung nach Abdominoplastik: Eine prospektive Studie. Abstracts/36. Jahrestagung VDPC, Congress Compact Verlag Berlin 2005; S. 129
Muehlberger T., Hristopoulos G., Schwarze H., Vogt PM., Fischer P., Resektion der Tabula Externa als Therapieoption bei Skalp-Angiosarkomen. Abstracts/35. Jahrestagung VDPC, Congress Compact Verlag Berlin 2004
Muehlberger T, Brandis A, Hristopoulos G, Schwarze H, Fischer P. Wie sinnvoll sind Nervus suralis Biopsien: Eine retrospektive Untersuchung von 87 Fällen. Abstracts/35. Jahrestagung VDPC, Congress Compact Verlag Berlin 2004; S. 48-49
Muehlberger T., Schwarze H., Hristopoulos G., Fischer P., Die Anatomie der chirurgischen Migränetherapie. Abstracts/35. Jahrestagung VDPC, Congress Compact Verlag Berlin 2004; S. 28-29

Buchbeiträge:

Muehlberger T., Schwarze H., Hristopoulos G., Toman N., Operative Migräne-Therapie. In: Jahrbuch der Chirurgie 2005. Köln, Biermann Verlag 2005, S. 267-276 / 2005, S. 128

Mitgliedschaften / Berufsverbände (ordentliches Mitglied):

GÄCD (Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie Deutschland e.V.)
DGPRAEC (Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen)
DGPW (Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie)
ESPRAS (European Society of Plastic, Reconstructive & Aesthetic Surgery)
ESPRAS (European Society of Plastic, Reconstructive & Aesthetic Surgery)
HESPRAS (Hellenic Society for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery)
IPRAS (International Confederation for Plastic, Reconstructive and Aesthetic Surgery)
ISAPS (International Society of Aesthetic Plastic Surgery)
ASPS (American Society of Plastic Surgeons)