Oberschenkelstraffung Köln / Beinstraffung

title thumb

Oberschenkelstraffung Köln / Düsseldorf / NRW auf einen Blick

OP-Dauer
120 - 180 min.
Anästhesieart
Vollnarkose
Klinikaufenthalt
stationär, 1-2 Nächte
Narbenlokalisation
s. Textbeschreibung
Drainagen
ja, 1 pro Seite für 1-2 Tage
Wiederaufnahme der gewöhnlichen Tätigkeiten
nach ca. 12-14 Tagen
Postoperative Versorgung
komplett resorbierbarer Faden, Kompressionsmieder für 4-6 Wochen, Sportkarenz für 2-3 Monate
Kosten / Preise
nach pers. Beratung

Die Oberschenkelstraffung oder auch Thigh-Lift gennant, ist die zweithäufigste Straffungsoperation am menschlichen Körper. Sie gehört zusammen mit der Bauchstraffung, der Oberarmstraffung und die Bruststraffung - Brustverkleinerung ebenfalls zu den sog. Dermolipektomien und beseitigt überschüssige Weichteile an den Oberschenkeln. Häufig handelt es sich dabei um Patienten mit starker Erschlaffung der Weichteile am ganzen Körper, wie z.B nach einem starken Gewichtsverlust.

Kleinere Haut-/Fettgewebsüberschüsse werden auch hier, vor allem bei guter Hautqualität und jüngeren Patienten, mit einer klassischen Fettabsaugung effektiv behandelt.

Man unterscheidet zwei Hauptarten der Oberschenkelstraffung, die horizontale und die vertikale. Beide Beinstraffungsarten unterscheiden sich hauptsächlich in der Narbenform sowie Indikationsstellung. Bei der horizontalen Beinstraffung erfolgt der Schnitt schräg horizontal entlang der Leistenfalten, man spricht dabei häufig auch von einer Leistenstraffung. Die Narbe ist hier insg. deutlich kürzer und besser gelegen als bei der vertikalen Beinstraffung, diese Methode eignet sich jedoch nur für geringe Überschüsse des oberen Oberschenkel-Drittels.

Bei der klassischen vertikalen Oberschenkelstraffung läuft der Hautschnitt auf der gesamten Innenfläche des Oberschenkels entlang, ein Paar cm vom Knie entfernt meistens bis zur Leiste reichend, oder sogar in Verlängerung der Leistenfalte nach oben oder nach hinten, abhängig vom Befund. Bei dieser Beinstraffungs-Technik kann man jedoch den ganzen Oberschenkel vom Knie aufwärts sehr suffizient straffen. Aufgrund der Lage der Narben, wie ein Hosenabnäher, sind diese bei normalen Bewegungen oder im Stehen meistens überhaupt nicht sichtbar.

Wie bei der Oberamstraffung kombiniert man heutzutage diese Technik mit der Fettabsaugung in Tumeszenztechnik, um dadurch eine bessere und vor allem gewebeschonendere Reduktion des Unterhautfettgewebes zu erzielen. Anschließend muß man nur den Hautmantel straffen. So lassen sich größere Blutergüsse sowie ausgeprägte Lymphödeme deutlich verringern, die postoperative Rekovaleszenzzeit verkürzt sich ebenfalls entsprechend.

Eine konsequente postoperative Schonzeit von mind. 2 Wochen, sowie adäquate Kompressionstherapie für 6 Wochen, sichern die postoperativen Ergebnisse nach einer Oberschenkelstraffung.

Die Preise / Kosten einer Oberschenkelstraffung / Beinliftings sind sehr unterschiedlich und hängen meistens vom gesamten präoperativen und postoperativen Aufwand, der Klinikinfrastruktur sowie der gewählten Operationstechnik und Spezialisierung des ausgewählten Chirurgen, ab. Die meisten Privatkliniken bieten jedoch diverse kostengünstige Finanzierungsmöglichkeiten sowie Ratenzahlung aller Schönheitsoperationen an. Wir bieten Ihnen eine Finanzierungsmöglichkeit mit 0% Zinsen für 6-18 Monate Laufzeit. Ein Preisvergleich sowie Besuch von mind. 2 auf dem gewünschten Eingriff spezialisierten Plastischen Chirurgen gehört heutzutage zum Standardverhalten aller Patienten und ist empfehlenswert!

Die Oberschenkelstraffung gehört wie alle andere Straffungsoperationen zum Hauptschwerpunkt der operativen Tätigkeit vom Plastischen Chirurgen Georgios Hristopoulos mit langjähriger und  internationaler Expertise. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin und überzeugen Sie sich selbst. Rufen Sie uns direkt an!