Brustvergrößerung durch Brust-OP Köln – Methoden zur Einsetzung eines Silikonimplantats

title thumb

Komplett submuskuläre Brustvergrößerung Düsseldorf / NRW auf einen Blick

OP-Dauer
75 - 90 min.
Anästhesieart
Vollnarkose
Klinikaufenthalt
stationär, 1 Nacht
Narbenlokalisation
Unterbrustfalte oder am unteren Brustwarzenrand
Drainagen
ja, 1 pro Seite für 24 Std.
Wiederaufnahme der gewöhnlichen Tätigkeiten
nach ca. 10-14 Tagen
Postoperative Versorgung
Tape-Verband für 5-7 Tage, komplett resorbierbarer Faden, Stuttgarter Gürtel für 4-6 Wochen, Sport-BH für 4-6 Wochen, Sportkarenz für 2-3 Monate
Kosten / Preise
lesen Sie hier mehr

Warum Silikon bei Brust-OP?

Brustvergrößerung mit Silikonimplantat KölnSilikon ist eines der bekanntesten Materialen im Kontext einer plastischen Brust-OP. Synthetische, also künstlich hergestellte Silikone finden darüber hinaus Anwendung in der Bauindustrieder Medizintechnik sowie der Kosmetikindustrie.

Medizinische Forschung und praktische Beobachtungen aus den letzten 50 Jahren haben gezeigt: medizinisches Silikon-Gel ist eine eher inaktive Substanz, die im Körper also nur sehr selten allergischen oder andere Reaktionen im umliegenden Gewebe auslöst.

Brust-OP mit festen Silikongel-Implantaten: Welche OP-Techniken gibt es?

Bereits seit Anfang der 60er Jahre werden feste Implantate aus Silikongel für die Brustvergrößerung eingesetzt. Die weltweit gängigste Technik ist die sogenannte subglanduläre Brustvergrößerung. Dabei wird das Implantat in einer zu diesem Zweck aufbereiteten “Höhle” zwischen der Brustdrüse und der Brustwandmuskulatur platziert.

Das Verfahren ist schnell (etwa 40 bis 60 Minuten) und bereitet nach der Operation wenig Schmerzen. Die Brust fühlt sich weich und natürlich an, die Patientinnen sind meistens am selben Tag wieder auf den Beinen und können nach 3 – 4 Tagen ihren gewöhnlichen Tätigkeiten nachgehen.

 

Die Brustimplantate der Praxisklinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie in Köln, Düsseldorf, NRWSubglanduläre Brustvergrößerung: Was sind die Nachteile?

Leider ist diese Brustvergrößerungs-Technik mit einer Reihe von Nachteilen verbunden. In vielen Fällen weist die zu vergrößernde Brust im oberen Teil relativ wenig Weichteilgewebe auf. Platziert man das Brustimplantat (Mammaimplantat) unter diesen dünnen Weichteilmantel, ist es teilweise ertastbar oder man kann die oberen Ränder mit bloßem Auge sehen. Außerdem erscheint, je nach Größe des Implantats, der Übergang zwischen der Brustwand und der ‚neuen Brust’ unnatürlich.

 

Kapselfibrosekontraktur und Brustkrebsvorsorge nach Brust-OP

Auch ist die Rate der Kapselfibrosekontraktur bei dieser Brustvergrößerungs-Methode deutlich höher als bei allen anderen Methoden. Dies bedeutet, dass der Körper das Implantat als Fremdkörper erkennt und durch Vernarbung quasi abkapselt. Die Implantate können sich dabei tastbar und sichtbar verhärten und dabei Schmerzen verursachen. Durch die Nähe der Implantate zu allen wesentlichen Strukturen der Brust, gestaltet sich überdies die Brustkrebsvorsorge schwierig.

 

Subfasziale Brustvergrößerung

Bei der sog. subfaszialen Brustvergrößerung geht der Chirurg noch einen Schritt weiter. Während der Brust-OP wird die Höhle, in die das Implantat eingesetzt wird, um die unter der Brustdrüse liegende Muskelhaut (Faszie) der anliegenden Brustmuskeln erweitert. Dabei kommt es allgemein zu stärkeren Blutungen. Die zusätzlichen Vorteile dieses Verfahrens sind eher zweifelhaft.

 

Brustvergrößerung mit Brust-OP: Welche Alternativen bestehen?

Um all diese unerwünschten Begleiterscheinungn zu minimieren, haben Spezialisten Verfahren entwickelt, die eine Brustvergrößerung in einem tiefer liegenden Muskelgewebe ermöglichen. Bei der sogenannten subpektoralen Brustvergrößerung platziert man das Implantat unter dem großen Brustwandmuskel. (Musculus pectoralis major). Auf diese Weise werden eine bessere Weichteilbedeckung der Brustprothese und somit weichere Übergänge erreicht. Der Busen wirkt so natürlich und formschön.

Nachteile der Subpektoralen Brustvergrößerung

Anatomisch bedingt endet der Brustwandmuskel etwa auf Höhe der Brustwarzen. Dadurch liegen, je nach Muskelausprägung, etwa 30-50% des Silikonimplantats direkt unter der Brustdrüse. Dabei spricht man von einer teilsubmuskulären Brustvergrößerung. Man könnte zusätzlich das Bindegewebe der Muskelhaut mitheben, um die ‚Problemzone’ zu stabilisieren (eine sogenannte dual-plane (zweischichtige) Brustvergrößerung).

 

Brust-OP Köln heute: Optimale Ergebnisse dank moderner Forschung

Brustvergrößerung KölnDie oben genannten Techniken sind mit vielen Nachteilen verbunden. Doch dank moderner Forschung verfügt die Fachwelt heute über die komplett submuskuläre Brustvergrößerung. Dabei werden drei zusätzliche Muskeln aus der seitlichen Brustwand und der oberen Bauchwand hinzugezogen. So entsteht eine komplette Muskeltasche, in die die Brustimplantate platziert werden.

Diese besondere Form der Brustvergrößerung mit innerem BH ist nach der Erfahrung unseres Facharztes für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Köln, Georgios Hristopoulos, die modernste, aufwendigste und vollkommenste Brustvergrößerungs-Technik mit den optimalsten Ergebnissen.

 

Plastischer Chirurg Köln: Ihre Brustvergrößerung bei Facharzt Georgios Hristopoulos

Für uns im Pantheon Aesthetic Center ist Ihre Gesundheit höchste Priorität. Unsere Qualitätsarbeit basiert auf hoher Professionalität und der intensiven Beschäftigung mit den Patienten. Für jeden Einzelnen werden eine individuelle Diagnose und ein darauf basierender Behandlungsplan erstellt.

G. Hristopoulos KölnUm optimale Ergebnisse zu erzielen, ist die operative Erfahrung des Chirurgen von großer Wichtigkeit. Welche Brust-OP für wen in Frage kommt, ist von Fall zu Fall zu entscheiden. Wichtig hierbei sind die Erfahrungen des operierenden Arztes im Bereich der Brustchirurgie.

Die Brustchirurgie ist ein Hauptschwerpunkt von Georgios Hristopoulos, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Er blickt auf langjährige und internationale Erfahrungen in diesem Bereich zurück. Auf Basis einer unverbindlichen Erstberatung und umfassenden klinischen Untersuchung erstellt Herr Hristopoulos einen individuellen Behandlungsplan.

Machen Sie Ihren persönlichen Termin – 24h online oder telefonisch.

 

Das Team im Pantheon Aesthetic Center freut sich auf ihren Besuch!

Calendar

24Std - 7 Tage die Woche Ihren
Termin vereinbaren!
Modern, schnell und einfach

Hier drücken und los geht's!
Georgios Hristopoulos

Georgios
Hristopoulos

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

tel. +49 221 67784960
fax. +49 221 990 5513
info@ghristopoulos.com

Häufige Fragen zur Brustvergrößerung

Die Gelfüllung ist in der Konsistenz fest, also auslaufsicher und wahrt selbst dann die Form, wenn das Implantat durchschnitten wird. Führende Fachärzte sind sich einig, dass Silikonimplantate im Vergleich zu anderen Füllungen die besten Eigenschaften haben.
Jeder chirurgische Eingriff hinterlässt bleibende Narben. Im Laufe der Zeit verblassen diese und hinterlassen einen fast unscheinbaren, unoperiert aussehenden Eindruck. Allerdings sollte jeder Patient, der beschlossen hat sich der plastischen Chirurgie zu unterziehen, die Tatsache akzeptieren, dass die Narben bleiben. In den meisten Fällen ist es ästhetisch akzeptabel.
Abhängig von der Op-Technik wird generell empfohlen mindestens 2 Monate nach der Implantation zu warten, bevor wieder ein BH mit Formbügel getragen wird, um das zarte Narbengewebe das Ihr Körper um das Implantat bildet zu schonen.
Da Rauchen zu einer Verengung der Blutgefäße führt, wird durch die verringerte Durchblutung auch weniger Sauerstoff durch das Blut zur Operationsstelle befördert. Eine gute Durchblutung ist außerdem zur Verheilung des Gewebes und vor allem für eine schöne, feine Narbenbildung notwendig, da dies aber bei Rauchern oft nicht der Fall ist läuft diese Verheilung langsamer ab. Deshalb empfehlen wir Rauchern, das Rauchen für mindestens 1-2 Wochen vor der Operation und 1-2 Wochen nach der Operation einzustellen.
In den ersten Tagen nach Ihrer Brustvergrößerung sind Spannungen, kleine Blutergüsse und leichte Schmerzen, wie bei einem Muskelkater, möglich. Zudem kann dies die Armbeweglichkeit einschränken. Die medikamentös aber sehr gut therapierbar sind.
In den ersten Tagen nach Ihrer Brustvergrößerung sind Spannungen, kleine Blutergüsse und leichte Schmerzen, wie bei einem Muskelkater, möglich. Zudem kann dies die Armbeweglichkeit einschränken. Die medikamentös aber sehr gut therapierbar sind.
Eine Brustvergrößerung mit inneren BH hinterlässt eine voll funktionsfähige Brust, da man das eigentliche Brustdrüsengewebe bei der Operation komplett umgeht und dadurch verschont. Eine Schwangerschaft 3-6 Monaten nach der Brustvergrößerungs-Op ist dadurch möglich. Eine Brustvergrößerung während der Schwangerschaft oder der Stillzeit ist jedoch nicht möglich. Frühestens drei bis sechs Monate nach der Stillzeit kann man die Brust vergrößern.
Ja, in der Regel können Sie Ihr Kind nach einer Brustvergrößerung stillen. Durch das besonders schonende und präzise Verfahren der komplett submuskulären Brustaugmentation, welches wir anwenden, wird die eigentliche Brustdrüse / Milchdrüse bei dem Eingriff nicht beschädig und bleibt deswegen meistens voll funktionstüchtig.
Nein. Es gibt keinerlei medizinische Hinweise auf einen Zusammenhang. Auch die Wahl der Implantate spielt keine Rolle.